Als Hochsensibler Mensch sieht man viele Dinge die einem im Leben passieren auf eine andere  Art und Weise. Manchmal kommt man durch diese andere Art der Wahrnehmung in Konflikt mit dem, was die Mehrheit der Menschen als richtig und gegeben erachten.

So trachtete ich als Pädagoge nicht nach der Erstellung und und Erfüllung von Plänen, sondern nach Wegen den Menschen die ich unterrichtete  gerecht zu werden. Erst meine Tätigkeit als Reitlehrer brachte mir die Freiheit mich von den Vorgaben und Plänen frei zu machen um nach den wesentlichen Grundlagen der Kommunikation zwischen Mensch und Pferd zu suchen.

Da Reiten eine ausgesprochen körperliche Art und Weise der Kommu-nikation zwischen Lebewesen darstellt, eröffnete sich auch die Frage nach den Gründen geglückter oder auch weniger geglückter Kommunikation. Fündig wurde ich in der im Körper manifestierten Verarbeitung seelischer Prozesse oder anderst ausgedrückt in der Psyche des Menschen. Jetzt war die Zeit reif für eine Ausbildung zum Heilraktiker für Psychotherapie. Auch desshalb, weil ich merkte bei einigen meiner Kunden an Grenzen gestoßen zu sein. Sie brauchten einfach eine professionelle Bearbeitung ihrer Probleme. Antworten auf meine vielen Fragen fand ich unter anderem in der Körperpsychotherapie, in der Auseinandersetzung mit der Kultivierung der Achtsamkeit als Meditationsform, mit Reisen ins innere Erleben und den inneren Bildern im Schamanismus und auf der anderen Seite in den Erkenntnissen der Hirnforschung, die plausible und nachvollziehbare Erkenntnisse bringt. Und immer waren es die Pferde und deren Reiter, die diesen Prozess begleiteten und sofort in ein sichtbares Ergebnis transformierten. Ihnen gehört mein ganzer Respekt und mein Dank.

Ich möchte durch meine Arbeit dazu beitragen, dass wir uns selbst, unsere Mitmenschen und alle andern Lebewesen ein bisschen besser Verstehen. Ich möchte dazu beitragen, dass der Umgng mit uns selbst und allen Anderen ein klein wenig bewusster und (angst)freier wird. Denn es erfüllt mich mit Zufriedenheit wenn ich - wieder - in klare und offene Augen meines Gegenübers blicken kann. Ich möchte helfen, das ans Licht zu bringen was uns als Lebewesen so einmalig macht.